Behandlung der Osteochondrose der Halswirbelsäule. Manuelle Therapie

Osteochondrose der Halswirbelsäule ist eine häufige Pathologie, die bei jedem zweiten Büroangestellten auftritt. Bei der Durchführung von Aktivitäten in sitzender Position am Computer oder an einem Tisch ändert eine Person ihre eigene Haltung nicht, und dies geschieht im Laufe des Tages.

Die Einführung eines sitzenden Lebensstils führt zu dystrophischen Veränderungen der Bandscheiben der Halswirbelsäule. Dieser Vorgang wird zusammen mit der Niederlage einer nahe gelegenen Arterie und dem Auftreten unangenehmer, gefährlicher Symptome in Form von Schwindel, Kopfschmerzen, Bewegungs- und Gesprächsstörungen durchgeführt.

Kann eine manuelle Therapie bei zervikaler Osteochondrose helfen? Das folgende Material hilft bei der Beantwortung dieser Frage.

Was ist die Grundlage der Behandlung?

wie Osteochondrose der Halswirbelsäule zu behandeln

Die manuelle Therapie ist ein medizinischer Zweig, der die Verwendung verschiedener Techniken umfasst, durch die der Arzt den menschlichen Körper beeinflusst.

Grundlage der Behandlung ist die Verbindung zwischen dem ganzen Körper und der Wirbelsäule.

Der vom betroffenen System abgegebene pathologische Impuls überträgt ein Signal an das Rückenmark, das für dessen Funktion verantwortlich ist. In Anbetracht dessen senden die Elemente der Nervenzellen Signale aus, die die Muskeln um das erkrankte Gewebe zur Kompression führen. Im Bereich des Krampfes ist die Durchblutung gestört und führt zur Aktivierung und Bildung von Pathologien.

Durch die Beeinflussung des Wirbelsäulensystems und der Zone mit erhöhtem Muskeltonus verhindert ein Spezialist auf dem Gebiet der manuellen Therapie die weitere Entwicklung der Pathologie.

Funktionen

Das Verfahren hat äußerlich einige Ähnlichkeiten mit der Massage, ist jedoch in der Art des Einflusses absolut unterschiedlich. Mit Hilfe einer Massage entspannt der Arzt das Oberflächengewebe und stimuliert die in der Haut befindlichen Rezeptoren.

Methodenessenz

Das Wesentliche der Methode besteht in der Anwendung einer ganzen Liste von Methoden, die von einem Spezialisten verwendet werden. In Anbetracht des speziell für jeden Klienten ausgewählten Einflussalgorithmus und seiner eigenen Erfahrung hat der Therapeut mit Hilfe seiner Hände die Möglichkeit, jeden Teil der Wirbelsäule effektiv zu behandeln. Darüber hinaus, um Störungen im System der Muskeln und Bänder loszuwerden, die bei Vorhandensein einer Reihe von neurologischen Pathologien und Erkrankungen der inneren Organe gebildet werden.

Bei zervikaler Osteochondrose wird die manuelle Therapie häufig in die Liste der obligatorischen Manipulationen aufgenommen. Gleichzeitig sollte es nur in Kombination mit der Hauptbehandlung von SHOX angewendet werden.

Indikationen und Kontraindikationen

In der Regel ist die Anzeige das Vorhandensein von:

Methoden zur Behandlung der zervikalen Osteochondrose
  • Die Latenzzeit der Pathologie.
  • Schmerzhafte Empfindungen, die durch den Prozess der Verlagerung der Bandscheiben verursacht werden.
  • Protrusion von Bandscheiben und Hernienbildung.
  • Abnahme des Fixationsgrades der Wirbel.

Da die Auswirkungen einer uneingeschränkten manuellen Therapie eine Reihe schwerwiegender Folgen haben können, müssen Sie einen Spezialisten sorgfältig auswählen. Bei der Osteochondrose der Halswirbelsäule wird das Verfahren sorgfältig durchgeführt, da in diesem Bereich in der Nähe der Wirbelsäule eine Reihe von Gefäßen passieren, die die Region des Gehirns und die Nervenstämme mit Blut versorgen.

Es sollte auch beachtet werden, dass es eine Reihe von Kontraindikationen gibt, nämlich das Vorhandensein von:

  • Bösartig und Massen in jedem Bereich.
  • Posttraumatische Transformationen der Knochen des Skeletts, die eng an die Aufprallstelle angrenzen.
  • Akute chronische Krankheit oder Infektionsprozess.
  • Gefäßpathologien, die mit der Entwicklung einer intrakraniellen Hypertonie einhergehen.
  • ZNS-Läsionen.

Wie kann ich helfen?

Ein Spezialist auf diesem Gebiet beseitigt die Pathologie des Wirbelsystems mit Hilfe von Handbewegungen und einem gewissen Druck auf den betroffenen Bereich. Darüber hinaus ist eine manuelle Therapie bei Erkrankungen der inneren Organe und während der Erholungsphase nach einer Verletzung erforderlich.

In welchen Phasen kann es angewendet werden?

Die Technik wird während der ersten Manifestation der Pathologie angewendet und hat die Fähigkeit, die Knochenzerstörung und das weitere Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen.

Wenn während des Auftretens der Symptome auf eine Therapie zurückgegriffen wird, kann eine absolute Beseitigung der Krankheit erreicht werden. Die Sitzungen stärken den Muskelrahmen und beseitigen die Blockaden des Einklemmens der Nervenwurzel.

Bei Verwendung der Technik während der Bildung eines Zwischenwirbelbruchs besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Elimination ohne die Intervention von Neurochirurgen.

Wie wähle ich einen Arzt aus?

Aufgrund des systematisch wachsenden Angebots ist es für eine Person, die nichts mit Medizin zu tun hat, schwierig, sich zu entscheiden.

Hier einige Tipps, die Sie bei der Auswahl eines Chiropraktikers beachten sollten:

welcher Arzt für die Behandlung von Osteochondrose zu kontaktieren
  • Das Verfahren kann von einem Spezialisten mit Trauma oder neurologischen Qualifikationen durchgeführt werden. Ein Arzt ohne solche Spezialisierung kann nicht zur Ausbildung in der Spezialität "Manuelle Therapie" zugelassen werden.
  • Unter keinen Umständen sollten Sie ein Angebot eines Massagetherapeuten, des Pflegepersonals und insbesondere einer Person annehmen, die weit von der Medizin entfernt ist.
  • Wenn Sie ein Büro in einem medizinischen Zentrum besuchen, müssen Sie sich nach Lizenzen erkundigen, die das Recht zur Durchführung dieser Aktivität bieten. In ihrer Abwesenheit wird die Arbeit im Zentrum illegal ausgeführt, und dementsprechend sind die Qualifikationen des Arztes in großen Zweifeln.
  • Der Chiropraktiker ist als Spezialist zertifiziert.
  • Es ist notwendig, eine Sitzung zu einem Spezialisten zu machen, der Erfahrung hat, da in diesem Bereich die Praxis von größter Bedeutung ist.

Wo wird es gehalten?

Sitzungen können abgehalten werden:

  • in einer spezialisierten medizinischen Einrichtung;
  • beim Patienten zu Hause, wenn Sie einen Spezialisten aus der Klinik anrufen;
  • bei dem Patienten zu Hause, ein Therapeut, der nicht in einer Poliklinik arbeitet, sondern in einer Privatpraxis tätig ist.

Was macht ein Therapeut?

Bevor der Arzt mit der Anwendung einer therapeutischen Technik fortfährt, führt er eine vollständige Studie durch und wählt erst nach Abschluss ein individuelles Genesungsprogramm aus.

Außerdem besteht die Passage der Therapie darin, dass keine Medikamente eingenommen werden müssen. Darüber hinaus kann das Verfahren auch dann helfen, wenn sich konservative Methoden zur Beseitigung der Krankheit als unwirksam herausstellen.

Der Spezialist, der diesen Effekt behandelt, wird als Chiropraktiker bezeichnet. Dies ist ein Arzt, der im Rahmen seiner eigenen Arbeit eine Reihe der neuesten Forschungs- und Eliminierungstechniken anwendet und diese mit einer Liste von Hardware-Methoden für Behandlung, Massage, Physiotherapie und körperliche Bewegung therapeutischer Natur kombiniert.

Wie läuft die Sitzung?

manuelle Therapie als Methode zur Behandlung von Osteochondrose

Dieses Verfahren weist einige Ähnlichkeiten mit der Massage in seiner Struktur auf. Ein wesentlicher Unterschied liegt im Bereich der Lokalisierung des behandelten Bereichs und der Anwendung der Methode mit einer klar dosierten Einflusskraft.

Mit verschiedenen Methoden können Funktionsstörungen des Körpers beseitigt werden, die selbst mit teuren Medikamenten über viele Jahre hinweg nicht beseitigt werden konnten.

Um jedoch ein wirksames Ergebnis zu erzielen, sollte die Therapie von einem hochqualifizierten Spezialisten mit umfassender Erfahrung auf diesem Gebiet durchgeführt werden.

Arten und Ausführungstechniken

Die Behandlungsmethoden werden von einer allgemeinen Gruppe zusammengefasst, die als Technik der neuromuskulären Effekte bezeichnet wird. Die Anwendung erfolgt auf dem Weichgewebe der Muskeln.

Im Allgemeinen werden neuromuskuläre Techniken unterteilt in:

  • direkt und indirekt;
  • passiv und aktiv;
  • weicher und harter Aufprall.

Das Konzept der Arten der manuellen Therapie umfasst die Durchführung von:

  • Behandlung von Wirbeln und Gelenken;
  • kraniale Osteopathie.

Die Arten einer solchen Behandlung unterscheiden sich je nach Methode und Expositionszone. Spezialisten verwenden Sorten, die Unterstützung und Beseitigung bieten sollen:

  1. chronische Bronchitis;
  2. Asthma;
  3. Kolitis;
  4. Harnpathologie;
  5. Magen-Darm-System.

Methoden

Die manuelle Therapie ist eine der alten Methoden zur Behandlung von Osteochondrose. Experten haben lange Zeit eine Vielzahl effektiver Methoden entwickelt.

Es ist zu beachten, dass ihre Verwendung von den Begleitbedingungen abhängt, die das Ergebnis beeinflussen.

Mit der richtigen Anwendung der Methoden können Sie eine positive Wirkung auf die Muskulatur, das Wirbelsäulengewebe und die Gelenke der betroffenen Körperbereiche erzielen.

Wirbelsäulenmobilisierung

Besteht aus einem Aufprall auf den Hals mit Hilfe einer entspannenden Technik und Dehnung. Das Ergebnis des Verfahrens ist das Fehlen von Krämpfen und die vollständige Entspannung der Muskulatur. Mobilisierung ist die schmerzloseste und angenehmste Phase der therapeutischen Behandlung. Seine Anwendung verbessert die Durchblutung und normalisiert dadurch die Stoffwechselprozesse im Gewebe.

Postisometrische Relaxation

Diese Technik gilt im Bereich der manuellen Behandlung als relativ neu. Dabei wird die Muskulatur für kurze Zeit angespannt und anschließend gedehnt. Am Ende der Exposition nimmt das Schmerzniveau ab.

Segmentale und entspannende Massage

Der Chiropraktiker wirkt auf den Halsbereich, biegt ihn und erwärmt ihn. Eine solche Manipulation bietet die Möglichkeit, Muskelverspannungen zu lösen und den Patienten von systematischen Beschwerden zu entlasten.

Manipulation

Das Verfahren besteht aus einer scharfen und schnellen Reihe von Bewegungen im Bereich des betroffenen Gelenks. Bei der Anwendung tritt häufig ein Knistern charakteristischer Natur auf. Bei Vorhandensein dieses Geräusches fallen die Wirbel in der Regel in Position. Im Verlauf der Manipulation reduziert der Spezialist nach dieser Methode den Bewegungsbereich in den Gelenken und erhöht die Bewegungsgeschwindigkeit.

Ergebnis:

  1. Schmerzsyndrom wird gelindert;
  2. Muskelkrampf wird beseitigt;
  3. verbessert die Gelenkbewegung.

Behandlungsdauer

Die Dauer der Behandlung und ihre Häufigkeit hängen von einem bestimmten Fall des Klienten und dem Grad des Fortschreitens der Pathologie ab.

  • Die anfängliche Transformationsphase der Halswirbel erfordert 3-4 Sitzungen.
  • Bei fortgeschritteneren Formen der Krankheit sind 17 bis 18 Verfahren erforderlich.

Effizienz mit SHOH

die Wirksamkeit der Behandlung von Osteochondrose mit manueller Therapie

Bei der Entstehung einer zervikalen Osteochondrose ist eine manuelle Behandlung wirksam. Erfahrene Experten empfehlen jedoch nicht, sie im Stadium der Transformation der Wirbelsäule und beim Auftreten von Knochenwachstum zu verwenden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass während des Eingriffs eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Schädigung der Wirbelarterie besteht, die sich in der Nähe des Knochenbogens befindet.

Es ist zu beachten, dass am Ende der Behandlung physiotherapeutische Übungen verschrieben werden, um eine zervikale Osteochondrose zu verhindern.

Risiken und Folgen

Um die unangenehmen Folgen einer solchen alternativen Therapie zu vermeiden, müssen Sie vor dem ersten Eingriff die Genehmigung Ihres Facharztes einholen. Andernfalls besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass anstelle des erwarteten positiven Ergebnisses eine Reihe zusätzlicher Probleme auftreten.

Mögliche Komplikationen

Wenn die Prozedur falsch ausgeführt wird, kann eine Komplikation in der folgenden Form auftreten:

  • Durchblutungsstörungen;
  • Wirbelkörperfraktur;
  • Bandriss;
  • ischämischer Schlaganfall.

Es ist notwendig, die Wahl eines Spezialisten genau zu beachten, da das Gesamtergebnis davon abhängt, wie korrekt er manuelle Therapie und diagnostische Forschung durchführt.

Kursgebühren

Die Gesamtdauer einer Manipulation beträgt ca. 30 - 40 Minuten. In der Regel besteht der Kurs aus 8 bis 10 Sitzungen, bei denen je nach den Besonderheiten einer bestimmten medizinischen Einrichtung und den Qualifikationen eines Spezialisten erhebliche Kostenunterschiede auftreten können.

Prävention

Die Prävention von Osteochondrose ist ein Komplex therapeutischer Maßnahmen, die einer Person helfen, eine große Anzahl von Manifestationen dieser Pathologie loszuwerden.

Prävention der Osteochondroseentwicklung

Damit Prävention ein positives Ergebnis erzielen kann, ist eine umfassende Umsetzung wichtig.

Um eine Osteochondrose der Halswirbelsäule zu verhindern, empfehlen medizinische Experten, die folgenden Gewohnheiten in Ihren eigenen Lebensstil aufzunehmen:

  • Essen Sie nicht zu viel und achten Sie auf Ihr eigenes Gewicht. Übergewicht erhöht die Belastung des gesamten Körpersystems.
  • Setzen Sie sich nicht lange in eine Position.
  • Besuchen Sie den Pool.
  • Tragen Sie keine Taschen auf derselben Seite.

Die Behandlung der zervikalen Osteochondrose wird häufig von Blutegeln, Kragen und orthopädischen Kissen begleitet.

Expertenmeinungen

Fachärzte betrachten die Technik als einen wirksamen Weg, um die Osteochondrose der Halswirbelsäule zu beseitigen. Der entscheidende Punkt ist das Qualifikationsniveau des ausgewählten Spezialisten.

Die manuelle Therapie ist eine sichere Technik zur Beseitigung der zervikalen Osteochondrose. Die Wahrscheinlichkeit, dass Komplikationen auftreten, ist äußerst gering, vorausgesetzt, die Manipulation wird von einem erfahrenen Spezialisten durchgeführt und am Ende einer Reihe von Sitzungen werden vorbeugende Maßnahmen vorgeschrieben.